Die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) kennt über 360 Akupunkturpunkte an den Meridianen des menschlichen Körpers. Bei einer Akupunktursitzung werden bis zu 15 dieser Punkte stimuliert. Um welche Punkte - und damit indirekt Organe - es sich dabei handelt, hängt von den konkreten Beschwerden bzw. dem Ziel der Behandlung ab. Im Wochenbett unterstützt die Akupunktur die Rückbildung und hilft bei Naht- oder Hämorrhoidalbeschwerden, Milchstau und Brustentzündungen, psychischen Problemen im Wochenbett wie depressiver Verstimmung oder Schlaflosigkeit und mehr. 
Hierbei handelt es sich um eine individuelle Gesundheitsleitung. Die Leistungen werden in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen.  

Indikationsbeispiele im Wochenbett und in der Stillzeit:

  • verschiedene Schmerzzustände (Epi-Beschwerden, schmerzhafte Nachwehen, Wundschmerz)

  • Probleme im Zusammenhang mit der Stilltätigkeit (schmerzhafter Milcheinschuss, Milchstau, beginnende Mastitis, mangelnde Laktation)

  • verzögerte Uterusrückbildung

  • Obstipation

  • Blasenentleerungsstörung

  • psychische Probleme im Wochenbett (depressive Verstimmung, Schlaflosigkeit)

Ausbildung bei Dr. med. Ansgar Römer
Susanne Kluge, Hebamme, Dipl. Sozialpädagogin, Master of Acupuncture
Ort: Christianenweg 3-5, 66111 Saarbrücken
Auch als Hausbesuch möglich
 
Individuelle Gesundheitsleistung, Preis auf Anfrage.
img-coronavirus100__v-gseagaleriexl_edit

Aus gegebenem Anlass biete ich aktuell keine Akupunktur an!