20201003_121544357_iOS_edited_edited_edited.jpg

Kinesio-Therapie in der Schwangerschaft

Individuelle Gesundheitsleistung 

Ort: Christianenweg 3-5, 66111 Saarbrücken

Auch als Hausbesuch möglich

 

Der Körper einer Frau erbringt in der Schwangerschaft Höchstleistungen. Dies kann eine Belastung für die Muskulatur, Bänder und Nervenstränge (z.B. Ischias) darstellen.

 

Kinesio-Tape (K = Kinesis = Bewegung) ist ein natürliches Heilverfahren, das durch einen japanischen Chiropraktiker entwickelt wurde.      

 

K-Taping unterstützt ein außergewöhnlich breites Therapiespektrum. Dabei werden weder Medikamente noch Wirkstoffe benötigt. Die elastischen Baumwolltapes wirken unter anderem gezielt an den betroffenen Muskelgruppen. Sie können diese Gruppen entlasten und/oder unterstützen. Allein die korrekt durchgeführte Anlagetechnik im Zusammenspiel mit dem speziell für die K-Taping Therapie entwickelten elastischen K-Tape, erzielt die gewünschte Wirkung.

Indikationenbeispiele:

 

  • Schmerzen des Bewegungsapparates

  • Symphysenlockerung

  • Ischialgie

  • Karpaltunnelsyndrom

  • Verspannungen

  • Ödeme

  • Narben

  • Entlastung und Unterstützung der Bauchmuskulatur

  • Rektusdiastase

 

Kontraindikationen

 

  • offene Wunden

  • nicht verheilte Narben      

  • Bekannte Allergie gegen Acryl

  • Hautirritation (z.B. Neurodermitis-Schub)

  • Kreuzbein (in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft

Ausbildung bei K-Taping Academy 

 

Besonderheiten während der Pandemie

Behandlungen

Vor dem Besuch

 

Haben Sie Symptome wie Fieber, Husten, Atemnot, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, allgemeine Schwäche oder auch Magen-Darm-Beschwerden oder Geschmacks- und Geruchsstörungen? Dann bitten ich Sie, diese vor einer weiteren Betreuung abzuklären.

Kommen Sie möglichst allein zu Ihrem Termin. Seien Sie bitte pünktlich.

Im Kursraum / Bei Ihnen zu Hause

 

Ich bitten Sie, vorab Ihre Hände gründlich zu waschen oder zu desinfizieren. Flüssigseife und Handdesinfektionsmittel stehen für Sie bei mir zur Verfügung.

Halten Sie zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein. Da dies nicht immer möglich ist, tragen Sie bitte wie ich eine Mund-Nasen-Bedeckung (Medizinische Gesichtsmaske – Mund-Nase-Schutz (MNS) oder FFP-Masken).

Bei Ihnen zu Hause: Halten Sie die besprochenen Schutzmaßnahmen konsequent ein – zum Beispiel Basishygiene, Lüften und Husten-Nies-Etikette.

Während der Behandlung

 

Nähe und Körperkontakt zwischen uns sollten auf ein vertretbares Maß reduziert sein.

Für jede Behandlung benutze ich nur gereinigte, desinfizierte, sterilisierte oder unbenutzte Arbeitsmaterialien.