Leistungen
 

Hebammenhilfe - was steht Ihnen zu?
 

Die Hebamme ist die Fachfrau rund um die Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach. Sie arbeitet auf der Grundlage des Hebammen-Gesetzes (HebG vom 4. Juni 1985), der Berufsordnungen der Länder und den Mutterschaftsrichtlinien.

Beratung und Information

Zu jedem Zeitpunkt Ihrer Schwangerschaft können Sie mit der Hebamme Ihrer Wahl in Verbindung treten und sie um Rat fragen. Sie wird Sie zu allen Fragen der Schwangerschaft, Geburt, des Wochenbetts und der Zeit danach beraten.

  • Ernährung und Lebensweise in der Schwangerschaft

  • Partnerschaft und Sexualität

  • Vorbereitung auf das Kind

  • Möglichkeiten der Geburtsvorbereitung

  • Sozialen Hilfen in der Schwangerschaft und nach der Geburt.

 

Was Sie als Schwangere wissen sollten

Hebammenhilfe kann von jeder Frau in Anspruch genommen werden. Die meisten Leistungen werden von den Krankenkassen getragen. Wenn Sie eine Hausgeburt planen, sollten Sie sich so früh wie möglich mit einer Hausgeburtshebamme in Verbindung setzen.

Einzelne Krankenkassen erstatten ganz oder teilweise auch zusätzliche Hebammenleistungen, z.B. Rufbereitschaftspauschale, Kinderwunschberatung, PEKiP-Kurse und Geburtsvorbereitungskurse für den Lebenspartner. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Sind Sie privat versichert, sollten Sie sich mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung setzen, um zu klären, welche Leistungen übernommen werden.

Sondervereinbarung 
 

Hebammenleistungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Befristete Vereinbarung über Leistungserbringung von freiberuflich tätigen Hebammen mit Kommunikationsmedien und Materialmehraufwand im Zusammenhang mit dem Coronavirus nach dem Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe gemäß § 134a SGB V (Corona-Vereinbarung zum Hebammenhilfe-Vertrag)

Seit dem 19.03.20 gelten besondere Vereinbarungen, die Hebammenleistungen während der Pandemie zusätzlich auch per Kommunikationsmedium ermöglichen. 

FAQ - Welche Leistungen per Kommunikationsmedium möglich?
 

Schwangerschaft

0270 Individuelle Basisdatenerhebung

0280 Individuelles Vorgespräch über Fragen der Schwangerschaft und Geburt

0290 Spezifisches Aufklärungsgespräch zum gewählten Geburtsort

0570/0580 Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden oder bei Wehen für einen ununterbrochenen Zeitraum von über 20 Minuten.

Wochenbett / Stillzeit

2300 Beratung der Wöchnerin (bis zur 20. Minute abrechenbar)

2900 Beratung bei Still- und Ernährungsschwierigkeiten (bis zur 20. Minute)

2370/2380 (mit Zuschlag) Wochenbettbetreuung

2870/2880 (mit Zuschlag) für Beratung bei Still- und Ernährungsproblemen

Kurse

0770 Geburtsvorbereitung in der Gruppe

2770 Rückbildungsgymnastik in der Gruppe

Nach dem 31.3.2021 sind weitere befristete Vereinbarungen geschlossen worden. Aktuell gilt: Die digitale Leistungserbringung ist bis zum 31.12.2021 möglich, digitale Kursangebote bis zum 31.3.2022. Liegt der Beginn der ersten Kurseinheit vor dem 31.3.2022, können diese Kurse auch digital beendet werden.

Ab dem 1.10.2021 tritt die befristete Vereinbarung vom 09.09.2021 in Kraft, welche bis zum 31.12.2021, bzw. für digitale Kurse bis zum 31.03.2022, Gültigkeit hat. Sie ersetzt die Vereinbarung vom 04.06.2021